Wissen vermitteln | Agilität im Unternehmen steigern | positiven Teamspirit fördern | Erfolg beschleunigen
Dazu bieten wir die passenden Vorträge, Workshops, Coaching und Schulungen an.

WALKSHOPS IN DER NATUR

Geh-Spräche statt Sitzungen

Heute sprechen viele Unternehmen davon, agiler zu werden. Mit unseren Walk&Talk Workshops zeigen wir, dass es nicht nur gut tut sich zu bewegen, sondern dass es in vielen Fällen tatsächlich auch viel produktiver ist, mehr Bewegung in den Arbeitsalltag zu bringen.

Rausgehen, den Standpunkt wechseln, sich Luft an der Luft machen und sich und seinen Gedanken wirklich einmal freien Lauf lassen, das ist im Rahmen unserer gewohnten Sitzungskultur allerdings noch nicht mit Arbeiten verknüpft. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, dieses Motto sitzt noch sehr fest in unseren Köpfen, obwohl es schon erste Unternehmen gibt, die nicht nur in Seminaren das sogenannte Geh-Spräch – das Besprechen beim Gehen – als sehr effizient betrachten.

Die Natur als Ratgeber für Impulse, Weiterentwicklung oder Neuausrichtung

 Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin und
informieren Sie sich ganz unverbindlich.

WALK THE WALK..
and talk the talk

Dieses Workshop-Angebot ist in zwei Teile gegliedert: Ein Business Walk (ca. 60 Min. Geh-Spräch) und ein agiler Arbeitsprozess zur Ideenfindung in unserem Kreativraum. Dabei erarbeiten wir punktgenau die Lösungsansätze, die Sie benötigen. Am Ende erhalten Sie die Arbeitsergebnisse als Leitfaden mit konkreten Ideen zum Selbermachen.

Ihr Gewinn

  • Im Gehen nebeneinander ist der konventionelle Besprechungs- und Hierarchierahmen aufgelöst. Es entstehen ganz neue Möglichkeiten.
  • Der Perspektivwechsel beim Nebeneinandergehen sorgt auch für einen Perspektivenwechsel im Nebeneinanderdenken.
  • Bei einem Walk&Talk Workshop lernt man seine Gesprächspartner schneller und besser kennen als bei einem klassischen Tischgespräch.
  • Bewegung lässt sich gut mit Sprechen und Denken verbinden und dies an der frischen Luft.
  • Besonders gut geeignet ist dieses Format für Themen, bei denen nicht nur der Blick, sondern auch das Denken in eine gemeinsame Richtung gehen soll.
  • Walk & Talk Teilnehmer berichten immer wieder davon, wie wertschätzend dieser Rahmen durch Hinwendung und aktives Zuhören wirkt. Unterbrechungen durch Mobiltelefone, E-Mails oder Mitarbeiter fallen vollständig weg. Dadurch entstehen authentischere Dimensionen des Dialogs.

Die Grundidee

Clatu-Gründer Cyriacus Schultze über die Entstehung der Walk&Talk Workshops

“Vor ein paar Jahren habe ich damit begonnen, Kunden- und Kollegengespräche nicht mehr ausschließlich in einem Besprechungsraum zu führen, sondern dafür einen Spaziergang, ein im Wortsinn richtiges „Geh-Spräch“ zu nutzen. Zugegeben: Es war am Anfang ungewohnt so mitten am Tag aus dem Büro zu gehen.  „Nein, wir arbeiten – ….wirklich!“ –  „Jaja, schon klar…“ dachte sich sicherlich der eine oder andere Kollege. Sobald wird das Getümmel der Stadt hinter uns gelassen hatten, sind wir in das Gespräch eingestiegen.

Zu den bekanntesten Walking-Meetings-Fans zählen Apple-Gründer Steve Jobs, Facebook-CEO Mark Zuckerberg und der ehemalige US-Präsident Barack Obama. Sie haben es bekanntlich zu einigem Erfolg gebracht – für den wohl nicht allein die Idee verantwortlich ist, Meetings als Spaziergang anzusetzen . Trotzdem: Besprechungen an der frischen Luft bei einer Runde um den Block fördern das kreative Denken, motivieren für die bevorstehenden Aufgaben und der Output ist auch größer als nach einem Treffen am Meeting-Tisch. Dazu gibt es mittlerweile einige Studien, nicht zuletzt auch von der renommierten Stanford-Universität (→ Download).

Jedes Walking Meeting dauert 60-90 Minuten und beginnt mit einer, meist nur schwer zu lösenden Situation – das ist die Story. Der Fokus liegt auf dem Gespräch. Alles ist im Fluss, in der Bewegung, das Ziel vor Augen – perfekt für die Situationsanalyse. Der Schwerpunkt liegt klar auf dem beruflichen Umfeld, wobei auch die private Seite nicht zu kurz kommt. Methodisch reflektiert werden dabei sowohl die klassisch betriebswirtschaftlichen Leitperspektiven für das berufliche Umfeld, Geschäftsideen, Wachstumspläne, strategische Abhängigkeiten, Vertragsverhältnisse, persönliche und familiäre Situation, als auch projekt-, führungs- und personalrelevante Themen. Alles kommt auf den Prüfstand!

Diese Ergebnisse fassen wir dann anschließend auf Whiteboards, Flipcharts und To-Do Listen in unserem Kreativraum zusammen. Am Etappenziel dieses Tages angelangt, sind erste Erkenntnisse gewonnen, erste Entscheidungen getroffen und erste Lösungsansätze klar erkennbar.”

Kontaktieren Sie uns

Digitaler Telefonassistent

Für den Fall, dass unsere Berater nicht persönlich am Telefon zu erreichen sind, haben wir einen digitalen Telefonassistenten geschaltet, der Ihr Anliegen entgegennimmt und in einer natürlichen Sprache mit Ihnen kommuniziert (ohne lange Wartezeit oder nerviges „wählen Sie die #1, wenn Sie…). Ihre Rückrufwünsche oder Nachrichten erreichen uns auf diesem Weg sicher, so dass wir Sie schnellstmöglich zurückrufen können.